Zwei Derbys platt gemacht

Zwei Derbys platt gemacht

Die erste Mannschaft konnnte am vergangenen Wochenende zwei furiose Siege holen. Sowohl gegen den aus dem Ausland verstärkten TV Augsburg, als auch gegen Tabellenführer Dillingen liesen die Bayernligisten nichts anbrennen. Jetzt stehen sie punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz Zwei.

Zunächst ging es am Samstag vor heimischem Publikum gegen den Liga-Neuling TV Augsburg, der sich vor der Saison mit zwei Weißrussen verstärkt hatte und dadurch bereits einige Punkte in der laufenden Saison einfahren konnte. Obwohl das erste Herrendoppel von Martin Aust und Patrick Flemming einen dritten Satz brauchte, war der Sieg zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet. So startete Diedorf mit einer 1:0 Führung in die Partie. Das Damen Doppel mit Annika Reuter und Elena Karrer war ähnlich spannend, konnte jedoch nicht für uns entschieden werden. Daniel Heufelder und Philipp Morgott sorgten schließlich für die 2:1 Führung nach den Doppeldisziplinen. Es folgte das Dameneinzel, das mit der weißrussischen Gastspielerin stark besetzt war. Deshalb ging es leider an die Augsburger verloren. Zum Glück gaben sich die Diedorfer Herren in den drei darauffolgenden Herreneinzeln keine Blöße. Allesamt holten einen Sieg, die Partie war entschieden. Das anschließende Mixed konnte im dritten Satz nicht an die starke Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen und ging leider verloren. Das Gesamtergebnis von 5:3 ließ die Mannschaft in der Tabelle einen Platz nach vorne klettern und bescherte dem Team dadurch ein Schwabenderby mit Spitzenspielcharakter am folgenden Tag.

Am Sonntagnachmittag wartete der Tabellenführer TV Dillingen. Bisher hatte Diedorf diese Begegnung in der Bayernliga noch nie gewinnen können. Entsprechend viel hatten sich die Spieler vorgenommen. Martin Aust und Patrick Flemming im ersten Herrendoppel sowie Christina Lorenz und Elena Karrer im Damendoppel ließen den Dillingern keine Chance und Diedorf ging auswärts mit 0:2 in Führung. Im zweiten Herrendoppel konnten Philipp Morgott und Daniel Heufelder die Führung nicht weiter ausbauen. Dillingen verkürzte auf 1:2. Es folgte ein starkes Dameneinzel, das leider verloren ging und für den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich sorgte. Die darauffolgenden Herreneinzel waren in Spannung und Emotionalität kaum zu überbieten. Alle drei Herreneinzel gingen zunächst in den dritten Satz, in dem die Diedorfer allesamt die Oberhand behielten und den Auswärtssieg gegen Dillingen klar machten. Das anschließende Mixed gewann ebenfalls den ersten Satz. Danach musste der gegnerische Mixed-Herr verletzungsbedingt aufgeben (An dieser Stelle wünschen wir noch eine gute Besserung!). Der unerwartete Punktgewinn durch den 6:2 Auswärtssieg gegen den Tabellenführer bedeutet nun Tabellenplatz 2, punktgleich mit den weiterhin führenden Dillingern.
Wir freuen und bereits auf die beiden anstehenden Begegnungen am 16.12 gegen Fürstenfeldbruck und am 17.12 gegen Geretsried und hoffen, die überragenden Leistungen des vergangenen Wochenendes bestätigen zu können.
Text: Philipp Morgott
 
Eindrücke vom letzten Spieltag:
Kommentare sind geschlossen.